5050 SMD LED Chips auf einer Rolle.

SMD LED Chips erklärt – Unterschiede zwischen 3528s, 5050s und anderen

Worin bestehen die Unterschiede zwischen SMD LED Chips? Welchen Typ soll ich wählen?

LED-Streifenbeleuchtungen können mit einer Vielzahl von verschiedenen SMD LED Chip Typen hergestellt werden. Im Folgenden werden die wichtigsten Unterschiede erläutert – durch einen Vergleich der am häufigsten verwendeten LED Chiptypen auf dem Markt: der 3528 und der 5050.

Der 5050 SMD LED Chip ist einer der gängigsten Bauformen.Was bedeutet die Nummer eines LED-Chips?

SMD LED Chips (auch Oberflächendioden oder SMDs genannt) werden alle durch eine vierstellige Zahl gekennzeichnet. Dieser Code ist weniger kompliziert, als er aussieht – er zeigt lediglich die Größe des LED-Chips an. So betragen beispielsweise die Abmessungen von SMDs auf 5050 LED-Streifenleuchten 5,0mm x 5,0mm.

Welcher ist der beste SMD LED Chip?

LEDs wie 3528s, 5050s, 2835s und 5630s sind nicht wirklich verschiedene Arten von Chips – sie sind einfach unterschiedlich groß. Jede hat ihre eigene Spezifikation: unterschiedliche Leistungsanforderungen und Helligkeiten. Die beste Wahl hängt davon ab, was für Dein Projekt richtig ist.

Nachfolgend erfährst Du mehr über die einzelnen SMD LED Chips.

Verschiedene SMD LED Chips im Detail

3528 LED-Chip Definition

Mit einer Größe von 3,5 mm x 2,8 mm ist der 3528 SMD ein kleinerer Chip als der 5050 LED-Streifen SMD. Am häufigsten findest Du 3528 Chips auf 12-Volt-LED-Streifen, die 4,8 Watt (auch bekannt als 4,8W p/m oder 5W p/m LED-Band) mit 60 SMDs pro Meter liefern.

Diese Lichtbänder liefern je nach Farbe (entspricht einem 40W-Halogen) etwa 330-360 Lumen pro Meter – genug, um einen glatten, hellen Effekt zu erzeugen, wenn sie auf eine beliebige Oberfläche scheinen.

3528 SMD LED Chips sind normalerweise in den Standardfarben Rot, Grün, Blau, Gelb und sowohl Warmweiß als auch Kaltweiß erhältlich, aber auch Farbkombinationen sind mittlerweile auf dem Markt.

3528 60 SMD p/m LED-Streifen werden typischerweise für die Feature-Beleuchtung verwendet – wie z.B. Sockel- oder Deckenleuchten, in Wohnungen, Bars, Restaurants, Hotels und anderen Orten.

Obwohl weniger verbreitet als Standard 60 SMDs p/m LED-Band, werden 3528 SMDs auch bei LED-Streifen mit 120 Chips pro Meter verwendet. Mit 9,6 Watt (bekannt als 9,6 Watt p/m oder 10 Watt p/m LED-Band) sind diese Bänder in der gleichen Farbpalette erhältlich. Die Lichtleistung ist genau doppelt so hoch wie bei 60 SMDs p/m-Band – sie haben doppelt so viele LEDs – das sind je nach Farbe etwa 660-720 Lumen pro Meter.

3528 120 SMD p/m LED-Streifen werden für die gleiche Art von Feature-Lichtanwendungen verwendet wie die Standardalternative. Wir empfehlen sie für Standorte mit starkem Umgebungslicht, an denen mehr Helligkeit erforderlich ist, als der 4,8 W p/m erzeugen kann.

Berührungssicher

3528 SMDs geben nicht viel Wärme ab – man kann sie sicher berühren. Dennoch benötigt das 60-LED-P/m-Band Leiterplatten mit einer Breite von mindestens 8 mm. Solange Deine LED-Streifen diese Mindestanforderungen erfüllen, können sie einfach überall installiert werden, da sie über einen ausreichenden Kühlkörper verfügen, der kein zusätzliches Aluminiumprofil erfordert.

Es gibt viele Hersteller von 3528 SMDs. Viele SMDs sind extrem hochwertig und bieten Dir ein angenehmes Licht. Sie bieten eine ausgezeichnete Farbkonsistenz und Zuverlässigkeit mit einer Lebensdauer von 50.000 Stunden bei 70% Leistung.

Doppel-Power 3528 SMD LED Chip

Doppel-Power 3528 SMDs haben die gleiche Größe wie Standard-Power-LEDs. Sie sind in den gleichen Farben erhältlich und verbrauchen die doppelte Menge an Strom, um die doppelte Leistung zu erzielen. LED-Streifenleuchten, die mit SMDs mit doppelter Leistung hergestellt werden, haben 120 LEDs pro Meter und ziehen 19,2 Watt pro Meter (auch bekannt als 19,2W p/m oder 20W p/m).

Doppelstromige 3528 LED-Streifen verwenden eine 10 mm breite Leiterplatte mit einer Breite von 2 Unze, um die Wärme effektiv zu verteilen, so dass bei der Installation kein zusätzlicher Kühlkörper erforderlich ist. Diese LED-Streifen sind meist nur für 24-Volt-Systeme erhältlich, da diese den Strom besser führen. Die Leuchtkraft liegt bei etwa 1320-1440 Lumen pro Meter (je nach Farbe). Aufgrund der hohen Helligkeit empfehlen wir dieses LED-Band als Allgemeinbeleuchtung oder als Ersatz für Leuchtstoffröhren und Halogene.

Der 5050 LED-Chip – Eine Definition

Mit den Maßen 50mm x 50mm ist der 5050 SMD größer als der 3528 SMD LED Chip. Diese Abmessungen bedeuten, dass jedes 5050 SMD groß genug ist, um vier separate LED-Chips (manchmal auch Quad-LEDs genannt) aufzunehmen.

Der 5050 SMD LED Chips werden häufig bei 60 LED pro Meter Leuchtstreifen verwendet und ziehen 14,4 Watt bei 24 Volt (allgemein als 14,4 Watt p/m oder 15 Watt p/m LED-Band bezeichnet). Mit einer Leistung von ca. 990-1080 Lumen pro Meter, je nach Farbe, sorgt dieses Band für einen sanften, hellen Effekt beim Aufleuchten einer Oberfläche.

Gängige Farben sind:

  • warmes und kühles Weiß
  • rot, grün, blau und bernsteinfarben einfarbig
  • Farbwechsel – entweder RGB oder RGBW (rot, grün, blau, weiß), unter Verwendung von ‚tri‘ / ‚quad‘ Chips (drei oder vier LED-Chips in einem)

Diese 60 SMD p/m 5050 LED-Streifen werden typischerweise für allgemeine Beleuchtungsanwendungen eingesetzt, wie z.B. Korridorbeleuchtung, Ersatz von Leuchtstoffröhren-Beleuchtung, in Wohnungen, Bars, Restaurants, Hotels und anderen Orten.

5050 SMDs für die RGB-LED-Bandbeleuchtung

Die 5050 SMD ist eigentlich ein Tri-Chip, d.h. sie hat drei kleinere Chips in jeder SMD. So hat jeder weiße SMD LED Chip tatsächlich drei weiße Chips im Inneren.

5050er können auch für LED-Bänder mit Farbwechsel-Modus verwendet werden, mit roten, grünen und blauen Chips in jeder LED. Durch die Verbindung dieser Art von RGB-LED-Streifenlicht mit einem Controller können Sie jeden Farbton und jede beliebige Farbe mischen. (RGBW-Band ist ähnlich, verwendet aber ‚quad‘ LEDs, mit einem zusätzlichen weißen Chip.)

RGB 5050 LED-Streifenleuchten werden normalerweise sind in zwei Ausführungen hergestellt:

30 LEDs pro Meter (bekannt als 7,2 W p/m oder 7,5 W p/m LED-Band) liefern bis zu 500 Lumen pro Meter und sind ideal für die Beleuchtung von Objekten wie Abdeckungen, Sockel in Wohnungen, Hotels, Restaurants und Bars.
60 LEDs pro Meter (aka 14,4w p/m oder 15w p/m LED-Band) produzieren bis zu 1000 Lumen pro Meter, perfekt für Vollwaschanlagen wie Barfronten, Backbars in Restaurants, Clubs oder zu Hause.

Definition des 3014 LED-Chip

Eine Neuentwicklung, der 3014 SMD LED Chip, ist viel kleiner und viel effizienter als viele frühere SMD-Modelle. Die kleinere Größe der Dioden (nur 3,0 mm x 1,4 mm) ermöglicht es, mehr von ihnen auf einer Länge des Leiterplattenstreifens unterzubringen – mit mehr Helligkeit, ohne dass mehr Leistung benötigt wird.

Einige Hersteller verwenden 3014 SMDs für die Herstellung spezieller zweifarbiger LED-Bänder mit Farbtemperaturwechsel (CCT). Durch ihre kompakte Größe können zwei LEDs mit unterschiedlichen Weißtönen sehr nah beieinander positioniert werden, so dass eine vielfältige Palette unterschiedlicher Weißlichttöne aus einem einzigen LED-Band gemischt werden kann. (Eine ähnliche Anordnung wie bei RGB/RGBW-Farb-LEDs.)

Definition des 2835 LED-Chip

Der 2835 SMD ist eine neue Wahl auf dem LED-Markt. 2,8mm x 3,5mm groß, ist der 2835er Chip bisher nur für weiße LEDs erhältlich. In der Praxis kannst Du Dich auf die Zuverlässigkeit und Effizienz des SMD LED Chip verlassen – mit 20% mehr Licht bei geringerer Leistungsaufnahme.

Jedes 2835 SMD zieht 0,2 W (ein 5050 SMD zieht 0,24 W), das sind etwa 12 W pro Meter im Vergleich zu 14,4 W für das 5050 SMD, basierend auf 60 LEDS p/m. Da der 2835 SMD kleiner ist und nicht so heiß wird, ist es möglich, bis zu 120 LEDS p/m – das sind 24W p/m – zu montieren, was bis zu 2600 Lumen pro Meter entspricht!
Das ist also wirklich ein Produkt für die Zukunft. Es gibt sowohl 12W als auch 24W p/m LED-Bänder, in Warmweiß, Kaltweiß oder in allen kundenspezifischen Weißtönen. Von einigen Herstellern sind auch spritzwassergeschützte IP65- und wasserdichte IP67-Wärmeschutzbeschichtungen erhältlich.

Wir gehen davon aus, dass dieser SMD LED Chips sich aufgrund seiner Vorteile in Zukunft durchsetzen wird.

Der 5630 LED-Chip – Definition

Den 5630 SMD LED Chip gibt es seit einigen Jahren, er ist aber erst seit kurzem eine Option im LED-Band-Markt. (Davor verwendeten die meisten LED-Lieferanten diese Chips auf dicken starren Leiterplattenstreifen und nicht auf LED-Bändern, da sie einen sehr guten Kühlkörper benötigen.) 5630 SMDs haben Abmessungen von 5,6mm x 3,0mm.

Eine größere LED bedeutet nicht immer mehr Helligkeit – aber in diesem Fall liefert der 5630-Chip weitaus mehr Licht als der üblichere 5050 SMD LED Chip. Hochwertige 5630-Chips auf 60 LED-P/M-Band können bis zu 2700 Lumen erzeugen. (Um einen Eindruck von der Bedeutung der Bauteilqualität zu vermitteln: minderwertige 5630 SMDs mit einem Output von weniger als 2000 Lumen pro Meter hergestellt.)

LED-Bänder, die mit 5630 SMDs bestückt sind, erzeugen mehr Wärme als einige andere LED-Chips. Aus diesem Grund empfehlen wir, 5630 SMDs entweder mit einem Aluminiumprofil, einem zusätzlichen Kühlkörperträger oder einer dickeren und breiteren Leiterplatte zu installieren. Ohne diese kann Deine LED-Streifenbeleuchtung zunächst funktionieren – aber die Helligkeit wird wahrscheinlich schnell abnehmen, denn Überhitzung ist der größte negative Faktor für die Helligkeit und Lebensdauer von LEDs. Bei einer Überhitzung von 8 Stunden pro Tag kann es zu einem Helligkeitsverlust von bis zu 20% pro Jahr kommen!

Wir raten von der Verwendung von Schrumpfschlauch für wasserdichte 5630 SMDs ab, da dies zu Überhitzungsproblemen führen kann.

Zusammenfassung der LED-Chip-Typen

Letztendlich spielt die Art des SMD-Chips keine Rolle – solange er Deinen Anforderungen entspricht. Wir empfehlen aus den oben genannten Gründen (Helligkeit, Zuverlässigkeit und Farbwiedergabeindex) vor dem Bau von Beleuchtungsanwendungen genau zu überlegen was gewünscht ist.

Beim Kauf von LED-Lichtbändern solltest Du Dir diese Fragen stellen:

  • Möchtest du Feature-Beleuchtung, Arbeitsplatzbeleuchtung, Farbwechsel, wasserdicht, etc.
  • Dimmbar oder nicht dimmbar?
  • Welche Farbe wünschst Du Dir?
  • Wie hell benötigtst Du die LED-Streifen?

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.