LED-Scheinwerfer anschließen und verkabeln in 10 Schritten

1

Wie kannst Du richtig LED-Scheinwerfer anschließen?

LED-Scheinwerfer anschließen ist nicht schwer, wenn Du weißt was zu tun ist und in welcher Reihenfolge. Wir geben hier eine kurze Anleitung wie Du Deine LED-Scheinwerfer richtig anschießen kannst.

Einen LED-Scheinwerfer anschließen ist ganz einfach.

Anschlüsse eines LED-Scheinwerfers.

LED-Scheinwerfer sind eine großartige Option, um die Sicherheit in der nächtlichen Umgebung eines Grundstücks zu erhöhen. Ausserdem kann man sie zu dekorativen Zwecken verwenden. Um nächtliche Feiern und Veranstaltungen im Freien zu beleuchten, um die Gänge und Stufen, die zu Deiner Haustür führen, zu beleuchten, damit du Dir nichts brichst, wenn Du spät in der Nacht nach Hause stolperst – und vieles mehr.

Wenn Du Dich erst einmal für die richtigen Scheinwerfer für Deine Zwecke entschieden hast, bleibt die Aufgabe, die LED-Scheinwerfer anschließen zu müssen. Das mag eine gewaltige Aufgabe sein, wenn man nicht viel Erfahrung mit solchen Dingen hat. Glücklicherweise ist dies jedoch gar nicht schwer, und Du kannst es selbst in kurzer Zeit und mit einem Minimum an Werkzeug erledigen.

  1. Überlege, wo Du die Scheinwerfer platzieren möchtest. Dies hängt davon ab, wofür Du die Scheinwerfer einsetzen. Zum Beispiel für Sicherheitszwecke oder vielleicht nur, um Deine Landschaftsgestaltung und Blumenbeete hervorzuheben. Aber im Allgemeinen werden LED-Scheinwerfer am effektivsten arbeiten, wenn sie in den Ecken Ihrer Gebäude angebracht werden (wo die Beleuchtung am wenigsten geeignet ist) und in der Nähe des Daches positioniert werden. Werden sie zu nahe am Boden installiert, erhalten die LED-Scheinwerfer nicht so viel Energie – obwohl sie sicherlich einfacher zu installieren sind, da man nicht auf eine Leiter steigen muss, um die Beleuchtung zu verkabeln(HINWEIS: Wenn man doch auf eine Leiter steigen muss, sollte man sich sicherheitshalber von jemandem helfen lassen, der sie unten festhält.) Bevor Du weitermachst, musst Du genau bestimmen, wo die LED-Scheinwerfer platziert werden, ob die Kabel in diesen Bereich gelangen können, welchen Weg die Kabel von der Steckdose zur Leuchte nehmen, ob sie im Weg sind oder nicht usw. Ein guter Ratschlag ist es, im Voraus eine Karte der gesamten Anlage zu zeichnen, um einen exakten Verlauf der Verkabelung planen zu können.
  2. Denke unbedingt daran, den Strom abzuschalten! Die Stromzufuhr wird mit dem Hauptschalter am Stromkreisunterbrecherkasten/Schaltschrank des Hauses abgeschaltet, um elektrische Gefahren oder Unfälle zu vermeiden. Deine eigene Sicherheit hat Vorrang, und Du willst nicht in der Nähe einer spannungsführenden Stromquelle arbeiten, während Du an den elektrischen Leitungen der LED-Scheinwerfer herumfummelst. Ebenso wenig möchtest Du einen plötzlichen Stromstoß, der die Stromversorgung Deines Haushalts beeinträchtigt.
  3. Suche die Steckdose, die dem Ort am nächsten liegt, an dem Du Deinen LED-Scheinwerfer anschließen möchtest. Schraube die Steckdosenseite ab und befestige den Draht. Achte darauf, dass die Farben übereinstimmen: schwarzer Draht passt zu schwarzem Draht, und weißer Draht zu weißem Draht.
  4. Führe das andere Ende des Drahtes, den Du gerade an die Steckdose angeschlossen hast, an die gewünschte Stelle Deines Schalters. Er sollte sich an einem Ort befinden, der für Dich und Deine Familie leicht zugänglich ist – aber nicht von Fremden, die vorbeikommen. Denke daran, den Draht an den Wänden oder auf dem Boden mit Drahtklammern im Abstand von zwei bis vier Metern zu befestigen. Diese können eingehämmert oder geheftet werden. Auch hier steht die Sicherheit von Dir und Deiner Familie an erster Stelle! Du möchtest nicht, dass jemand über einen herumlaufenden Draht stolpert und sich den Hals bricht!
  5. Installiere den Schalter, indem der schwarze Draht in die dafür vorgesehenen Löcher im Schalter eingeführt und dann durch Anziehen der Schrauben in den Löchern befestigt wird. Verbinde in der Zwischenzeit mit dem weißen Draht den folgenden Abschnitt des weißen Drahtes mit Isolierband und Drahtkappen.
  6. Schließe nun die Drähte an das Flutlicht selbst an. Auch hier müssen die Drähte mit Drahtklammern an die Wand oder den Boden geklammert werden, bevor sie mit Klebeband und Drahtkappen an der Leuchte befestigt werden. Achte wie zuvor darauf, dass Du die Farben der Drähte aufeinander abstimmst, schwarz auf schwarz, weiß auf weiß.
  7. Überprüfe alle Anschlüsse! Schalte den soeben installierten Schalter aus und schraube dann die Ausgangsseite wieder fest. Als nächstes schalte den Netzstrom und den Schalter wieder ein, um zu sehen, ob Du Dein LED-Scheinwerfer korrekt angeschlossen hast.
  8. Frage um Hilfe, wenn Du sie benötigst. Wir haben schon betont, dass LED-Scheinwerfer anschließen eine einfache Aufgabe ist, die jeder mit dem richtigen Werkzeug und etwas Zeit erledigen kann. Wenn es Dir jedoch in irgendeiner Weise an Vertrauen in Dich selbst und Deine Fähigkeit, die Arbeit zu erledigen, mangelt – oder wenn Du Angst hast, auf eine Leiter zu steigen, zögern Sie nicht, einen Fachmann mit der Installation der LED-Scheinwerfer zu beauftragen.
  9. Ein weiterer Tipp: LED-Leuchtmittel verbrauchen viel weniger Energie als Glühlampen, die einen sehr hohen Stromverbrauch haben. Für sich allein genommen gibt es wahrscheinlich keine Probleme mit dem Schutzschalter, wenn die LED-Leuchten installiert werden. Wenn jedoch mehrere Scheinwerfer installiert werden, insbesondere wenn versucht wird, mehrere LED- und Glühlampen-Scheinwerfer miteinander zu verbinden, besteht die Möglichkeit, dass das Flutlicht zu viel Energie verbraucht, als dass die LED damit umgehen könnte, so dass sie überlastet und zerstört wird. Um diese unerwünschte Möglichkeit zu vermeiden, sollten LED-Leuchtmittel und Glühbirnen immer an separaten Steckdosen betreiben werden.
  10. Bevor schließlich alles fertig ist und der Raum zwischen dem Flutlicht-Montagerahmen und der Wand abgedichtet wird, muß gründlich sichergestellt werden, dass alles wie gewünscht funktioniert. Es ist viel schwieriger, Änderungen vorzunehmen, wenn die Installation abgeschlossen ist.

Wie wir gesehen haben, ist das Anschließen eines LED-Scheinwerfers im Freien eine ziemlich einfache Aufgabe, die nicht mehr als ein paar Minuten dauern sollte. Jeder kann es tun, und es wird nur eine Handvoll Werkzeuge benötigt (elektrischer Draht, Drahtkappen und -klammern, Isolierband, Hammer und ein Schraubenzieher). Wenn man alle hier vorgestellten Schritte befolgt, sind die Scheinwerfer für den Außenbereich im Handumdrehen einsatzbereit.

Teile diesen Beitrag:

About Author

Carsten Hack ist begeisterter Hobby-Bastler auf vielen Gebieten und Autor von e-hack.de. Seine Erfahrung und Expertise schreibt er in informativen Beschreibungen verschiedener elektrischer Bauteile nieder und gibt Tipps zu allen Fragen der Beleuchtung und LED-Leuchtmitteln.

1 Kommentar

Kommentare