Was ist der Lichtreflexionsgrad? – Eine Definition

0

Der Lichtreflexionsgrad, auch Lichtreflexionswert genannt, wird im sichtbaren und nutzbaren Licht gemessen. Er wird oft mit der Intensität einer Farbe verwechselt, dem so genannten Lichtwiedergabeindex,  jedoch repräsentiert die Intensität die Lebendigkeit oder Mattigkeit, die veranschaulicht, wie klar der Farbton einer bestimmten Farbe ist, während der Lichtreflexionswert die Menge an Licht und Wärme repräsentiert, die von einer bestimmten Farbe reflektiert oder absorbiert wird, was eindeutig über die Dunkelheit einer Farbe informiert.

Der Lichtreflexionsgrad ist ein Messwert zur Beurteilung der Fähigkeit von Farben Licht zu reflektieren.

Was ist der Lichtreflexionsgrad (LRV) ?

Der Lichtreflexionswert (Light Reflectance Value = LRV) ist die Gesamtkapazität eines von einer Oberfläche reflektierten Lichts, bezogen auf die Farbe einer bestimmten Oberfläche. Er gibt an, wie viel Licht eine Oberfläche reflektiert oder absorbiert. Der Lichtreflexionsgrad wird in Prozent gemessen, wobei das absolute Schwarz am niedrigsten, das heißt 0%, und das reinste Weiß am höchsten ist, das heißt 100%. Das bedeutet, dass schwarze Farbe kein Licht reflektiert, sondern alles absorbiert, und weiße Farbe null Prozent absorbiert und hundert Prozent des Lichts reflektiert, wenn sie von einer Lichtquelle beleuchtet wird. Absolutes Schwarz und hundertprozentig reflektierende weiße Farben gibt es jedoch in der normalen Alltagsumgebung nicht.

Im Durchschnitt hat die dunkelste schwarze Farbe etwa einen Lichtreflexionsgrad von 5 % LRV und absorbiert etwa 95 % des Lichts, und Weiß hat etwa 85 % LRV und absorbiert etwa 15 % des gesamten Lichts. Obwohl weiße Farbtöne nur bis zu fünfundachtzig Prozent messen, können einige Gelbtöne bis zu neunzig Prozent erreichen. Aus den oben genannten Fakten können wir schließen, dass, wenn der Zweck einer Oberfläche darin besteht, Licht zu absorbieren, wie es bei Sonnenkollektoren der Fall ist, die Farbe der Wahl schwarz sein sollte, um so viel Licht und Wärme wie möglich zu absorbieren.

Der Wert der Lichtreflexion ist wichtig für Berufsgruppen wie Innenarchitekten und Architekten, um beim Bau oder der Gestaltung von Häusern, Büros oder anderen Gebäuden die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Die Farbe ist das Hauptinstrument, um eine bestimmte Stimmung und Atmosphäre in einem Raum oder Bereich zu schaffen, und verschiedene Zwecke von Gebäuden erfordern unterschiedliche Designs. Die Wahl der Farbe, wenn man Nicht-Wohngebäude wie Schulen oder Krankenhäuser entwirft, ist sehr wichtig, wenn man das allgemeine Aussehen und den Zweck des Gebäudes betrachtet. Krankenhäuser und medizinische Zentren sind meistens weiß oder in hellen Tönen gestrichen, weil die weiße Farbe keine Emotionen erzeugt und als hygienisch und ein Zeichen der Sauberkeit angesehen wird.

Was interessant ist, wenn man sich die Skala der LRV-Prozente anschaut, diese Skala hat keine Farbe, sie geht von schwarz bis weiß. Allerdings ist auf den Farbdosen in Baugeschäften ein Lichtreflexionsgrad angegeben, ungeachtet der Farbe im Inneren der Dose. In diesem Fall definieren die LRV-Prozentsätze, ob der Farbton der Farbe dunkler oder heller ist und ob sie mehr oder weniger Licht absorbiert.

Zum Beispiel, obwohl man sich Grün als eine helle und fröhliche Farbe vorstellen könnte, wenn sein Lichtreflexionsgrad über fünfzig Prozent liegt, wird die Farbe höchstwahrscheinlich dunkel sein, mit einer Verunreinigung von Braun und Schwarz. Und es gibt hunderte von verschiedenen Farbtönen, die ähnlich aussehen mögen, aber in Wirklichkeit unterscheiden sie sich stark. Schaue daher beim Kauf von Farben immer welcher LRV-Wert auf der Dose angegeben ist!

Farben in der Innenarchitektur

Es ist sehr wichtig, dass die Innenarchitektur ein ansprechendes Aussehen hat, denn gemäß den Vorschriften über die Gleichstellung müssen öffentliche Gebäude und Bereiche für alle, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Rasse, gleichermaßen zugänglich, sicher und verständlich sein. Deshalb sollten öffentliche Räume auch für sehbehinderte Menschen angepasst werden. Es sollte ein Farbkontrast zwischen Türen, Wänden, Korridoren, Türöffnungen usw. bestehen. Und dies kann mit Hilfe des Lichtreflexionswertes erreicht werden, indem helle und dunkle Farbtöne verwendet werden.

Der Nutzen von LRV in der Photovoltaik

Obwohl die Hauptnutznießer des Lichtreflexionswertes Architekten und Innenarchitekten sind, weil den Lichtreflexionsgrad in ihrer täglichen Arbeit nutzen, ist das Wissen über nutzbare Lichtressourcen und wie diese genutzt werden können, auch für Ingenieure und Wissenschaftler wichtig, die Solarleuchten und Solarpaneele entwerfen. Dazu solltest Du wissen, wie jede Farbe funktioniert, um die produktivsten Solarleuchten und Solarpaneele zu entwerfen.

Bei Solarzellen und -leuchten ist es wichtig, dass sie so viel Licht und Wärme wie möglich absorbieren, um Strom zu erzeugen, was bedeutet, dass weiße oder gelbe Farbe für die Verwendung in Solarzellen nicht geeignet sind. Das gesamte auf sie gerichtete Licht würde reflektiert werden, und es wäre schwierig, mit den genannten Solarpaneelen Strom zu erzeugen, so dass sie in keiner Form rentabel wären. Deshalb wissen die Ingenieure, dass man Solarpaneele in schwarzer Farbe entwickeln muss, damit sie so viel Licht wie möglich absorbieren und in Energie umwandeln können.

Obwohl Du vielleicht gerade zum ersten Mal vom LRV gehört hast, weiß jeder, dass sich im Sommer schwarze Kleidung und Oberflächen erwärmen, helle Kleidung und Oberflächen jedoch sehr viel weniger. Es ist der gleiche Effekt wie oben beschrieben. Schwarze Oberflächen sammeln Licht und Wärme, aber helle Oberflächen reflektieren sie. Dies ist auch der Grund, warum Menschen, die in Wüstengebieten leben, lange, helle Kleidung tragen, um sich kühl zu halten. Auch ohne Kenntnis des LRV können wir also die Tatsache verstehen und beobachten, dass Solarpaneele aus einem einfachen Grund schwarz sind – schwarze Farbe absorbiert die meiste Menge an Licht und Wärme.

Aber große Solarmodule sind nicht die einzigen schwarzen, Licht absorbierenden Oberflächen, die Energie erzeugen. Dasselbe gilt für einfache Solar-Gartenleuchten. Sie haben auch kleine schwarze Oberflächen, Mini-Solarpaneele, so dass sie Energie absorbieren und sie nutzen können, wenn die Sonne untergeht. Tagsüber laden sich diese Leuchten mit Licht auf und sammeln Energie für dunklere Stunden. Auf diese Weise können wir nicht nur Geld sparen, indem wir unsere Stromrechnung senken, sondern auch der Umwelt durch die Nutzung erneuerbarer Energiequellen helfen.

Alles in allem gehen Lichtreflexionsgrad und erneuerbare Solarenergie Hand in Hand, denn zusammen bilden sie eine höchst effiziente Formel für Solarmodule, Leuchten und Sensoren. Obwohl LRV hauptsächlich in Branchen wie Architektur und Innenarchitektur eingesetzt wird, spielt das Wissen um die Wechselwirkung zwischen Farben und Solarenergie eine große Rolle in der Arbeit der Ingenieure und Solarpanelhersteller.

Ohne das Wissen und Verständnis von Lichtreflexionsgrad wäre die beste Kombination von Licht und Solarpaneelen viel schwieriger zu finden gewesen, denn es war wichtig zu verstehen, dass wir, um die meiste Energie aus dem Tageslicht zu erzeugen, Materialien und Oberflächen verwenden müssen, die das meiste Licht und die meiste Wärme absorbieren. Erinnern wir uns also daran, was LVR ist und wie es funktioniert, denn man weiß nie, wann die Prinzipien des LVR sich als nützlich erweisen werden.

 

Teile diesen Beitrag:

About Author

Carsten Hack ist begeisterter Hobby-Bastler auf vielen Gebieten und Autor von e-hack.de. Seine Erfahrung und Expertise schreibt er in informativen Beschreibungen verschiedener elektrischer Bauteile nieder und gibt Tipps zu allen Fragen der Beleuchtung und LED-Leuchtmitteln.

Kommentare

Scroll Up